Lokalisierung großer Volumen für Toyota

On / in /

Zusammenfassung

Toyota Nordic Business Case

Der japanische Autobauer Toyota zählt zu den Top 3 der Automobilhersteller in der Welt und ist für sein schlankes Produktionssystem bekannt. Die Wartung Dutzender verschiedener Modelle ist eine herausfordernde Aufgabe für die Toyota Service Center: Alle Reparatur- und Wartungsinformationen müssen stets auf dem neusten Stand, präzise und leicht zugänglich sein. Als der Bereich Toyota Technical Documentation die Welt des strukturierten Authorings betrat, erwies sich ITP als zuverlässiger Partner für die damit verbundenen Lokalisierungsarbeiten.

Zentrale Themen

  • Abwicklung großer Übersetzungsvolumen innerhalb kürzerer Fristen ohne Qualitätseinbußen
  • Sicherstellen von Konsistenz der Übersetzung in unterschiedlichen Fassungen der Benutzerhandbücher und zugehöriger Dokumentation
  • Einhalten von kundenspezifischen Übersetzungs- und Lokalisierungsvorgaben (für Maßeinheiten, Zahlenformate usw.)
  • Sicherstellen von inhaltlich richtigen Übersetzungen
  • Anpassung an sich verändernde Technologien und Dokumentationsarchitekturen

Lösungsbeschreibung

Für die Lokalisierung der technischen Dokumentation setzen wir auf unseren Pool von professionellen Übersetzern. Darüber hinaus versuchen wir dort, wo es Sinn macht und ein solider Return-on-Investment erreicht werden kann, Abläufe zu automatisieren. Aus diesem Grund haben wir eine Reihe eigener Tools entwickelt, die Folgendes leisten:

  • Optimierung der Inhalte für die Übersetzung und damit die Vereinfachung des Gesamtprozesses
  • „Sperren“ von nicht zu übersetzendem Text, um versehentliches Bearbeiten zu vermeiden
  • Automatische Änderung von Zahlen und Maßeinheiten in das richtige Format
  • Durchführen von Qualitätsprüfungen und automatischen Korrekturen

Toyota konnte durch diese Maßnahmen die Produktivität und Qualität des gesamten Lokalisierungsprozesses verbessern. Durch den Einsatz modernster Übersetzungstechnologien während des Workflow-Prozesses konnten die Übersetzungszyklen eines typischen Toyota-Reparaturhandbuchs von mehr als acht auf weniger als zwei Wochen verkürzt werden. Je mehr wir verbessern, umso mehr sind wir uns der Verbesserungen bewusst, die noch durchgeführt werden können!